Blogstart!

Portrait Dr. Johannes Schmidt Bluefin Media Intelligence BFMIQ Markthalle IX

Erster Blogeintrag und Zwischenbilanz

Bluefin wurde vor fünf Jahren gegründet. Höchste Zeit für einen ersten Blogeintrag.

Gestartet ist Bluefin als kleine und feine Boutique mit einer Vorliebe für Social-Media-Konzepte (Masterarbeit Krier/Schmidt „Unternehmensmarketing in Social Network Communities“ hier herunterladen).

2012 habe ich die Firma übernommen und sie in eine GmbH umgewandelt. Als Quereinsteiger (LinkedIn-Profil) traute ich mich nicht, wie Don Draper in Mad Men zuerst die Kreation hervorzubringen und sie erst nachträglich zu begründen. Also weg von der (Post)-Rationalisierung und hin zu belastbaren Grundlagen, gewonnen aus der Analyse der Nutzeräußerungen und des Konsumentenverhaltens.

Den Input für meine Analysen liefern mir mächtige Werkzeuge wie das Social Listening (z.B. uberMetrics, Brandwatch) oder Marktforschungsmethoden wie das Choice Modelling (z.B. SurveryEngine). Das Spannende ist es, aus dem Erbsenzählen heraus die Richtung für Innovation, Kreation und Kommunikationskonzepte zu entwickeln.

BFMIQ Workshop Monitoring und Analyse an der Jung-von-Matt-Academy

BFMIQ Workshop Monitoring und Analyse an der Jung-von-Matt-Academy

Mit der Betonung des analytischen Ansatzes hat sich auch das Geschäft von Bluefin gewandelt. Es geht weniger um klassisches Agenturgeschäft als vielmehr um Analyse und Beratung, auf die die Bezeichnung „Media Intelligence“ zutrifft. Typische Projekte sind:

  • Online-Monitoring von Projekten, um Reichweiten und Nutzerreaktionen auf den unterschiedlichen Kanälen zu messen (Reines Erbsenzählen)
  • Einsammeln von Hunderttausenden von Nutzerunterhaltungen über Vor- und Nachteile von Produkten, um Input für die Produktentwicklung zu bekommen (Sind die Erbsen im Nachbargarten wirklich grüner?)
  • Zerlegung von Entscheidungs- und Kaufprozessen (customer journey), um eigene Schwächen und Stärken oder die der Konkurrenz zu messen (Unsere Erbsen sind grüner.)

Ich arbeite mit kleinem Overhead und kann schnelle Entscheidungen treffen. Wenn ich kreativen Input oder Umsetzung brauche, dann finde ich Spezialistinnen in meinem Netzwerk – zum Beispiel bei den Alumni meines Studiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation.

Vor der Analyse kommt die Planung. Ich analysiere nicht um der Analyse willen, sondern bespreche mit meinen Kunden sehr genau, welche Daten wir zu welchem Zweck erheben müssen. Es geht mir um faire Zusammenarbeit und darum, mit meinen Zeitressourcen und den Ressourcen meiner Kunden schonend umzugehen.

Meine Kunden kommen aus den Bereichen Verlagswesen, Automotive, Lifestyle und LegalTech. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich sie über Jahre hinweg betreuen darf.

Auf zu neuen Ufern - Neues Büro @wework im SonyCenter

Im Büro im SonyCenter

Unser neues Büro im SonyCenter bietet einen weiten Blick über den lebendigen Tiergarten. Es ist ein fantastischer Ort für konzentrierte Arbeit und für inspirierende Treffen mit meinen Kunden. Es ist ein Ort des Aufbruchs zu neuen Ufern, zu denen ich meine Kunden begleiten will.

Ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre!

 

Posted on 2016-06-19 in About, Blog

Share the Story

About the Author

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to Top